Zum 100-Jährigen Firmenjubiläum wurden wir durch Herrn Markus Büttner vom Fachverband Land- und Baumaschinentechnik NRW e.V. beglückwünscht und haben eine Urkunde erhalten.

Mit Tradition und Innovation zum runden Geburtstag


Die Firma Dipl. Ing. Georg Kersten feiert ihr 100-jähriges Jubiläum.

Marcus Büttner, Geschäftsführer Land- und Baumaschinentechnik NRW, ehrte Georg Kersten für seine Ausdauer und sein Durchhaltevermögen in der nicht immer stolperfreien Unternehmensgeschichte. „Herausforderungen hast Du angenommen und konntest so manche Hürden, die sich Dir in den Weg stellten, erfolgreich bezwingen“, so Marcus Büttner.

Das Unternehmen ist heute spezialisiert auf Entwicklungen für die Areal- und Umweltpflege. Gleichzeitig hält das Unternehmen Beteiligungen im Bereich der Kommunaltechnik und Verkaufsförderung (Displays). Im Oktober 2018 hat Georg Kersten die Firma Kunzelmann, einen Hersteller für Doppelmesser- Mähtechnik mit Arbeitsbreiten bis zu 12,5 Meter, die in der ökologischen Landwirtschaft und der Umweltpflege eingesetzt werden, gekauft. Gemeinsam mit der 4. Generation, den beiden Söhnen David und Stefan Kersten, wobei David Kersten „Landmaschinentechnik“ in Köln und Stefan Kersten „Betriebswirtschaft“ in Bocholt studiert hat, werden aktuell Produktion und Vertrieb der Kunzelmann Geräte nach Rees verlagert. Ein Marktsegment, welches sich entwickeln lässt. Denn diese Nische ist für viele große Hersteller nicht lukrativ genug.

Georg Kersten ist ein Tüftler und Erfinder. 2005 gewinnt Georg Kersten den Umweltschutzpreis für das Handwerk NRW mit einer Konstruktion, die Schweißrauch und Schleifstaub absaugt und filtert. Seit 1993 engagiert sich Georg Kersten auch ehrenamtlich in zahlreichen Ausschüssen für das Handwerk. 1996 wurde er zum stv. Obermeister der  Landbautechnikinnung Niederrhein ernannt. Auf der Karriereleiter ging es schnell bergauf. Seit 2003 ist er Vorstandsmitglied des Fachverbandes für Land- und Baumaschinentechnik NRW und 2012 wählten ihn die Delegierten zum Vizepräsidenten. Sein absolutes Steckenpferd: Jährlich organisiert Georg Kersten die fachliche Fortbildung für Berufsschullehrer des Ausbildungsberufes „Land- und Baumaschinentechnik“ aus ganz NRW. In einem meist zweitägigen Workshop erlernen die Teilnehmer praktische Anwendungen, mit denen sie den theoretischen Lehrstoff der Berufsschulen mit Leben füllen können.